Äussere Malerarbeiten: Ganz in Weiss oder farbenfroh?

Kein Haus ohne Dach und kein Haus ohne Farbe. Die Optik eines Hauses wird nicht nur durch Form und Material bestimmt sondern auch durch den passenden äusseren Farbanstrich. Doch was heisst schon „passend“?

Über Geschmack lässt sich bekanntlich diskutieren und so finden die einen ein Haus ganz in Weiss viel schöner als ein Haus mit einer typisch mediterraner Farbe oder im Pastellton. Kommt hinzu, dass die verwendeten Materialien wie Beton, Sichtmauerwerk, Glas und Holz die Farbwahl ebenfalls beeinflussen können.

Der erste Eindruck zählt
Wände zu streichen, ist eine kreative Arbeit. Doch sie macht erst dann wirklich Freude, wenn sich die Kunden sicher sind, dass sie die passende Farbe für ihr Haus gewählt haben. Viele Menschen können sich auf Grund des Farbfächers alleine nicht vorstellen „wie es einmal aussehen könnte“.

Damit das Haus mit seiner Aussenfarbe über Jahre hinweg Freude bereitet, sind die richtige Materialwahl und optimale Farbberatung zwei Grundvoraussetzungen für eine gelungene Arbeit. Denn wie so oft zählt auch beim Haus der erste Eindruck.

Farbqualität beeinflusst die Lebensdauer
Auf welche Farbe die Wahl auch immer fällt: Maler Furter hat sich als kompetentes Unternehmen über Jahrzehnte etabliert und kennt die aktuellen Farben, ihre Eigenschaften, ihre Qualität und die richtigen Techniken.

Gut aussehen und gleichzeitig schützen
Doch der Fassadenanstrich hat nicht nur eine optische Bedeutung sondern auch eine präventive Wirkung. Er schützt eine Immobilie vor Witterungseinflüssen und trägt wesentlich zur Werterhaltung bei.

Neubauten und bestehende Immobilien
Maler Furter berät die Kunden beim Bau einer neuen Immobilie genauso wie Eigentümer von bestehenden Liegenschaften, die z.B. die Hausfassade neu streichen lassen möchten. Auch hier ist die professionelle Beratung im Voraus von wichtiger Bedeutung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *